Test: Aldi Küchenmaschine Quigg Angebot + Alternative

Aktuell gibt es die Profiküchenmaschine von Quigg bei Aldi. Wie schneidet Sie im Vergleich mit anderen Geräten und der Küchenmaschine von Lidl ab?

Aldi Profiküchenmaschine von Quigg im Vergleich

Am Donnerstag, den 02.05. 2013, gibt es bei Aldi Nord die Profi-Küchenmaschine von QUIGG für 159 Euro. Die weiße Küchenmaschine verfügt über eine Rührschüssel mit einem Gehäuse aus Druckguss-Aluminium mit Applikationen aus Chrom. Die Leistung der Küchenmaschine liegt bei 1200 Watt. Die langlebige Maschine hat ein effektives Rührsystem mit acht verschiedenen Leistungsstufen. Zudem kann die Puls-Funktion für ein kurzes schnelles Rühren gewählt werden.

Das Obergehäuse ist kippbar, was das Umfüllen erleichtert. Zudem können die Zubehörteile, wie der Knethaken oder der Rührhaken, durch das Abkippen leicht ausgewechselt werden. Das Gerät verfügt über einen Überhitzungs-Schutz.

Zubehör – Aldi Küchenmaschine

An Zubehör wird ein Mixer, ein Knethaken, ein Schneebesen, ein Mixbecher aus Glas und eine Edelstahlschüssel mitgeliefert. Die Rührschüssel aus Edelstahl hat einen transparenten Spritzschutz und eine Einfüllöffnung, damit während des Mixvorgangs Zutaten hinzugefügt werden können. Der Mixbecher aus Glas kann 1,5 Liter umfassen und eignet sich für die Zubereitung von verschiedenen Mixgetränken, Milchshakes und Suppen.

Alternative zu Aldi: Küchenmaschine Lucia Argentea

Die Küchenmaschine Lucia Argentea von Klarstein kostet ca. 140 Euro und hat ebenfalls eine Rührschüssel, die wie die der Küchenmaschine von Aldi fünf Liter umfasst. Auch diese Küchenmaschine hat einen Mixbecher und eine Leistung von 1200 Watt. Zusätzlich hat dieses Gerät einen Fleischwolf und ein umfangreiches Zubehör. Mitgeliefert werden ein Schneebesen, der Rührhaken und der Knethaken. Mit diesem Gerät kann also nicht nur Teig geknetet werden, sondern auch Eischnee. Zudem kann der Fleischwolf mit seinen verschiedenen Aufsätzen nicht nur für Fleisch, sondern auch zur Zubereitung von Pasta genutzt werden. Selbst Plätzchen können mit den verschiedenen Aufsätzen für die Fleischmaschine angefertigt werden. Die Rührhaken aus Druckguss werden eingesetzt, um Teigmassen zu verrühren. Die Knethaken werden für schwere Teige wie Brot- oder Hefeteige genutzt. Biskuitteig und Eischnee können mit dem Schneebesen gefertigt werden. Auch bei dem Klarstein Modell kann, wie bei dem von Aldi auch, der Multifunktionsarm entriegelt werden. Hier wird er hochgeklappt, um die Schüssel einstellen und entnehmen zu können und um die Aufsätze leichter austauschen zu können.

Der Mixbecheraufsatz besteht aus Glas und hat eine Messskala zum genauen Befüllen von Flüssigkeiten. Im Lieferumfang des elf Kilogramm schweren Gerätes sind wie bei dem Modell von Aldi Nord auch eine Edelstahl-Schüssel, ein Mixbecher mit einer abnehmbaren Abdeckung, der Knethaken und der Rührhaken enthalten. Zusätzlich werden hier Pastaaufsätze mitgeliefert, um Penne, Makkaroni, Spaghetti oder Tagliatelle herzustellen. Zur Herstellung von Fleisch- und Wurstware werden das Wurstrohr und die 3 Wurststärkenaufsätze mitgeliefert. Diese Aufsätze haben eine Lochstärke von 3 Millimetern, 5 Millimetern und 7 Millimetern.


Lidl Angebot vom 23.07.2012

Der Vergleich der Lidl Küchenmaschine SilverCrest mit der Bosch-Markenprodukt-Alternative zeigt ein interessantes Ergebnis. Kann eine Küchenmaschine vom Discounter mit dem Markenprodukt mithalten?

Das Angebot an Küchenmaschinen ist groß und es ist nicht leicht eine Entscheidung zu treffen! Kann man auf ein billiges Produkt vom Discounter zurückgreifen, oder sollte es doch lieber das Markenprodukt sein?

Bei Lidl gibt es ab dem 23.07.2012 eine Küchenmaschine der Hausmarke SilverCrest. Die Maschine wurde von der Stiftung Warentest mit „gut“ bewertet und kommt mit einem umfangreichen Zubehör, kostet aber trotzdem nur 59,99 EUR für das gesamte Set.
Die Lidl-Maschine hat vier Leistungsstufen, einen Multifunktionsarm und eine praktische Parkposition. Sie ist geeignet zum Mixen, Rühren, Reiben, Kneten und Zerkleinern. Im Zubehör ist ein Mixeraufsatz dabei, welcher einen Liter fassen kann. Dieser hat ein Edelstahlmesser, im Deckel ist eine Einfüllhilfe integriert. Die Rührschüssel fasst 3,8 Liter und auch der dazu gehörende Deckel hat eine praktische Einfüllhilfe. Der Rührbesen ist geeignet für das Aufschlagen von Eiweiß, ein Schlagbesen ermöglicht die einfache Zubereitung von Teig und für zum Beispiel Hefeteig gibt es einen Knethaken.

Die Lidl Silvercrest Küchenmaschine ist aber nicht nur für Backwaren geeignet, mit der Raspelwendescheibe, der Schneidewendescheibe und Reibe, lassen sich mühelos Karotten raspeln, Gurken in Scheiben schneiden oder Kartoffeln reiben. Durch die Gummifüße hat die Maschine einen sicheren Stand und kann während der Arbeit nicht hin und her rutschen.

Alternative zur Lidl Küchenmaschine

Im Internet findet sich ein vergleichbares Produkt für ca. 120 EUR. Die Bosch MUM4701 mit 600 Watt hat ebenfalls vier Leistungsstufen. Die Rührschüssel hat hier ein Fassungsvermögen von 3,9 Litern. In diesem Set sind auch alle wichtigen Zubehörteile enthalten. Das Angebot umfasst einen Mixeraufsatz aus Kunststoff, einen Rühr- bzw. Schlagbesen, einen Deckel, einen Durchlaufschnitzler, einen Knethaken aus Metall und eine Kunststoffrührschüssel. Als kleines Schmankerl ist bei diesem Angebot ein Rezeptbuch dabei.

Die Küchenmaschine von Bosch hat fast durchgehend nur gute Bewertungen und ein angemessenes Preis- Leistungsverhältnis. Im Vergleich stehen beide Maschinen sehr gut da und werden auch mit umfangreichem Zubehör geliefert. Aber was der Silvercrest Maschine von Lidl einen eindeutigen Vorsprung gibt, ist natürlich der Preis, der nur halb so hoch ist wie bei der Bosch. Da beide Angebote einen fast identischen Lieferumfang haben, steht die Maschine vom Discounter auf Platz eins. Vor Allem hat auch diese Maschine eine gute Bewertung von der Stiftung Warentest erhalten. Der einzige Unterschied könnte die Lebensdauer sein, aber da beide Maschinen eine Garantie von zwei Jahren haben, muss man sich bei sechzig Euro keine großen Gedanken machen. Es bleibt also nur die Entscheidung zu treffen, ob ein Markenprodukt auf Grund der Marke bevorzugt wird oder ob man auf die Discountermarke vertraut.