Aldi Fahrradcomputer bikemate AS-2-FC-10 vs. Alternative Sigma BC 509 Tacho

Folgend soll der Fahrradcomputer bikemate AS-2-FC-10 aus dem Angebot der kommenden Woche in Aldi Süd mit dem Sigma Fahrradcomputer BC 509 verglichen werden.
Preislich liegt der Aldi-Tacho für knapp EUR 4,00 noch unter der Hälfte des Angebots von Sigma, welches bei 9,90 EUR liegt.

Vom optischen Standpunkt her gesehen hat das auch seinen Grund: Beim Modell des Discounters wird hier an der Verarbeitung des Gehäuses gespart. Das Display, praktisch eine etwas dickere Plastikscheibe ist direkt auf die Fassung geklebt, und scheint bei Starkregen oder Stürzen keine guten Überlebenschancen zu haben. Dessen sind sich die Hersteller scheinbar auch bewusst. Sehr ausführlich steht in der Anleitung beschrieben, dass der Computer nicht bei starkem Regen eingesetzt werden soll. Des Weiteren ist er ausschließlich für Temperaturen zwischen +10 und +50 Grad Celsius geeignet. Lagern, also in ausgeschaltetem Modus, darf man ihn bis -10 Grad Celsius.

bikmate mit vielen Zusatzfunktionen aber schlechtere Verarbeitung

Bei beiden Computern werden die Daten per Kabel übertragen. Des weiteren bieten beide Varianten einen einstellbaren Scanmodus, wahlweise aktivierbaren Funktionsdurchlauf während des Betriebes, sowie Tages- und Gesamtkilometer, Fahrzeit und Uhrzeit, sowie selbstverständlich die Anzeige der aktuellen Geschwindigkeit.
Das Manko des dürftigen Gehäuses macht der bikmate jedoch mit einigen zusätzlichen Spielereien wett. So zum Beispiel kann man bei der Installation das Alter und Gewicht eingeben. Mit diesen Informationen errechnet der Computer den Kalorienverbrauch.

Neu an Fahrradcomputern ist auch der Vergleich mit dem PKW. Es gibt einen Menüpunkt, worin man den CO2-Verbrauch seines Fahrzeuges (Auto, Moped, etc.) eingeben kann, und der Fahrradtacho zeigt die CO2-Einsparung an, die man durch die Radltour erreicht hat. Sehr originell ist auch die Temperaturanzeige. Dadurch sind selbst Laien in der Lage zu erkennen, ob sie vom Strampeln schwitzen, oder weil es wirklich 30 Grad Celsius im Schatten sind. Möglicherweise wurde es beim Sigma Fahrrad-Computer nur vergessen, der bikemate ist natürlich in der Lage, die Maximalgeschwindigkeit bis auf Widerruf zu speichern. Ein weiteres sehr nützliches Detail des Aldi-Modells bikemate AS-2-FC-10 ist die Möglichkeit, die Gesamtdistanz manuell einzugeben. Somit muss bei einem Batteriewechsel oder Ähnlichem nicht von Null an gestartet werden.
Nur mal eine Idee: Warum kommt niemand auf die Idee, Tachos mit Beleuchtung zu konstruieren? Das kann doch nicht sooo schwer sein.. – Vor allem, man bräuchte dann nicht 2 Geräte am Lenker anzubringen.

Abschließend soll sich hier für den Sigma-Tacho ausgesprochen werden, da eine 5 EUR Ersparnis ihren Zweck nicht erfüllt, wenn man bei plötzlich einsetzenden Wolkenbrüchen oder bei über 50 Grad Celsius den Tocho wieder entsorgen kann. Viele Funktionen für wenig Geld bietet der Aldi bikemate. Die Mehrkosten zahlen sich beim Sigma Fahrradcomputer BC 509 jedoch sofort aus.

2 Gedanken zu „Aldi Fahrradcomputer bikemate AS-2-FC-10 vs. Alternative Sigma BC 509 Tacho“

  1. Habe mir letztes Jahr einen Sigma BC 1009 Fahrradtacho für 16 Euro, also für den 4-fachen Preis gekauft. Nach dem ersten leichten Regen war Feuchtigkeit im Gehäuse. Das Display hat den Winter nicht überlebt, der Tacho ist mittlerweile entsorgt. Der oben beschriebene Bikemate Tacho läuft nun seit 6 Wochen perfekt und hat mehrere Schauer klaglos und trocken überstanden.
    Die Funktion, Bedienung und Optik ist sehr gut. Mehr Tacho braucht man eigentlich nicht.

  2. Ich habe ein Vorgängermodell von Aldi, ich habe noch nie Feuchtigkeitsprobleme gehabt und kann deshalb auch nicht der Empfehlung zustimmen.

    Fahrradcomputer mit Beleuchtung gibt es schon länger, ich hatte auch einen. Und der war, wenn ich mich richtig erinnere, auch von Aldi.

Kommentare sind geschlossen.