ALDI All-in-One-PC: Medion Vergleich mit Asus – Test & Meinungen

Mit dem MEDION AKOYA E5000 D bietet ALDI ab dem 19.12. einen All-in-One-PC an. Dieser hat einen Touchscreen, der auch Multitouch unterstützt, sowie andere leistungsfähige Hardware. Vergleich mit ähnlichem Produkt.

Für 599 Euro gibt es ab dem 19.12. bei dem Discounter ALDI den MEDION AKOYA E5000 D. Dabei handelt es sich um einen All-in-One-PC, der durch seine leistungsfähige Hardware auch für aufwendigere Anwendungen geeignet ist. Das Gerät verfügt über einen Bildschirm mit 1080p-Full-HD Auflösung. Damit stellt er eine großartige Schärfe dar. Für ordentlich Rechenleistung sorgt der integrierte Intel Pentium J2850 Quad-Core Prozessor. Dieser wird unterstützt durch einen 4 Gigabyte großen Arbeitsspeicher. Die Festplatte ist 1 Terabyte groß und bietet damit ausreichend Speicherplatz für große Musik-, Foto- und Filmsammlungen. Natürlich können so auch eine Menge an Anwendungen installiert werden.

Der Bildschirm ist 23,6 Zoll groß und somit auch perfekt geeignet, um darauf Filme zu schauen oder Computerspiele zu spielen. Ein DVD-Brenner mit Dual-Layer Unterstützung ist ebenso in dem ALDI-Gerät enthalten. Ein großer Vorteil des Gerätes ist, dass die komplette Hardware hinten im Bildschirm verbaut ist. Extra Platz für ein zusätzliches Gerät fällt deshalb nicht an. In dem Bildschirm ist neben genannter Hardware auch ein 7-zu-1 Kartenleser drin, der unter anderem SD-Karten und Micro SD-Karten auslesen kann. Auch sind zwei USB 3.0, sowie vier USB 2.0 Anschlüsse enthalten. Auf dem All-in-One-PC von Medion ist das System Windows 8.1 installiert, welches durch seine Kacheloberfläche besonders gut auch für Touchscreen-Geräte ausgelegt ist. Natürlich können beliebte Desktop-Anwendungen weiterhin über den Desktop-Modus verwendet werden. Außerdem ist ein umfangreiches Software-Paket enthalten, welches unter anderem Multimedia-Software enthält.

Die Alternative: Das Asus Transformer Book T100TA

Für einen erheblich günstigeren Preis von rund 413 Euro gibt es das Asus Transformer Book T100TA, bei dem es sich um ein Convertible handelt. Das bedeutet es ist ein Tablet, an das auf Wunsch noch eine Tastatur angedockt werden kann. Das Display des Gerätes ist 10,1 Zoll groß und stellt eine Auflösung von 1366 x 768 Pixeln dar. Die Auflösung ist damit etwas geringer als bei dem ALDI-Gerät, was jedoch aufgrund der unterschiedlichen Bildschirmgröße bei der Schärfe nicht ins Gewicht fallen dürfte. Der integrierte Prozessor stammt aus Intel’s Atom Reihe und hat vier Prozessorkerne mit einer Taktfrequenz von 1,33 Gigahertz. Damit ist das Gerät für alle aktuellen Anwendungen ausgelegt.

Unterstützt wird der Prozessor von einem 2 Gigabyte großen Arbeitsspeicher. Die Festplatte fällt mir 32 Gigabyte eher klein aus. Auch ein optisches Laufwerk ist nicht enthalten. Das Asus Transformer Book T100TA richtet sich an Nutzer, die gern mobil arbeiten wollen, während das ALDI-Gerät für den Zuhause-Einsatz gut geeignet ist. Damit bleibt es den eigenen Vorlieben überlassen, auf welches Gerät die Wahl fällt. Für den Einsatz zuhause ist jedoch aufgrund der höheren Leistung der Medion-PC besser geeignet.